Neues Traumland für ambulante Patienten!

Der Toy Run Verein übernimmt weitere neue Aufgaben für ambulante Patienten und ihre Geschwister.

Wurde bis Ende des 20. Jahrhunderts im Wesentlichen stationär behandelt nimmt bis heute die Zahl der ambulant behandelten Patienten kontinuierlich zu – auch bei Kindern und Jugendlichen.

2019 wurden an der Erlanger Kinder- und Jugendklinik bereits über 25.000 Patienten ambulant behandelt; 2020 waren es Corona bedingt knapp 23.000.

Der Toy Run Verein hat sich bis heute überwiegend um die stationären Patienten gekümmert. Dies wird er auch weiterhin in gewohnter Weise tun. Da aber die Zahl der ambulanten Patienten kontinuierlich zunimmt wird der Toy Run Verein künftig zusätzlich außerhalb der Erlanger Kinderklinik ambulanten Patienten (und Ihren Geschwistern) eine neue Stätte bieten.

Die Vision – „ToyRunia“

  • Ein Ort für ambulante Patienten, an dem ihre Träume wahr werden können – außerhalb der Erlanger Kinderklinik. Und auch für Träume der Geschwisterkinder, die meistens mitleiden.
  • Für Stunden und Tage, um Schönes zu erleben.
  • Für Momente, die Mut machen und Hoffnung schenken.

Für einige Tausend junge Menschen, die mit ihren Krankheiten und Sorgen nicht allein sein müssen und die erfahren sollen, dass Träume möglich sein können. An dieser Stätte wird der Toy Run Verein aus den Bereichen:

  • Spiele
  • Sport
  • Werken/kreativ sein
  • Veranstaltungen/Events
  • Tierwelt
  • Pflanzenwelt

vielfältige Angebote machen! Welche Angebote Wirklichkeit werden entscheidet Toy Run e.V. jedoch nicht allein.


Ergebnis der Patientenbefragung:

In einer groß angelegten Patientenbefragung vom 17. Oktober 2021 bis zum 28. Januar 2022 wurden die Wünsche der ambulanten Patienten und ihrer Geschwister erfragt. Das Ergebnis dieser Befragung wird bei der Auswahl möglicher Angebote berücksichtigt werden. Bei der angebotenen Auswahl entschieden sich die Kinder und Jugendlichen in den 6 Bereichen überwiegend für folgendes:

  1. Spiel (Action, Spaß, Gemeinsames Erleben, Experimentieren)
    • Sand/Lehm/Wasser – Spiele
    • Kugelbahnen für Kleine u. Große (manuell/elektrisch)
    • Brettspiele (spielen und bauen)
    • Autorennbahn (rollstuhlgerecht)
  2. Sport (Talente stärken, Spaß haben, Herausforderungen bewältigen)
    • Parcours
    • Rund um den Ball
    • Bogenschießen
  3. Kreativ/Werken (werkeln, etwas erschaffen, ausprobieren und experimentieren)
    • Kunterbunt (alles mit Farben)
    • Töpfern
    • Holzarbeiten
  4. Events/Veranstaltungen (aktiv und passiv)
    • Zauberei
    • Lagerfeuer
    • Musik
  5. Tiere (Kontakt aufnehmen, streicheln, füttern, pflegen, ausführen und reiten)
    • Hunde
    • Kaninchen
    • Esel
    • Sie möchten diese Tiere streicheln, füttern, pflegen und ausführen.
  6. Pflanzen (säen, pflanzen, pflegen, beim Wachsen zuschauen, ernten, naschen und einkochen)
    • Obst
    • Blumen/Pflanzen
    • Insektenhotels
    • Gemüse/Kräuter

Unter den Teilnehmern der Patientenbefragung wurden Legogutscheine im Gesamtwert von 500€ verlost! Die glücklichen Gewinner(innen) sind:
150 €: Ben, 100€: Oliver, Je 50€: Amélie, Max und Simon, Je 25€: Philipp, Théo, Wilma und Jona (er spielt nicht mit Lego und verschenkt seinen Gutschein an einen anderen Patienten weiter)


Eine solche Stätte wird es nicht umsonst geben. Jede Spende ist hierfür herzlich willkommen – Kennwort: „ToyRunia“ Bestimmt ein toller Anlass für eine betriebliche Spende! Sicherlich auch eine ganz besondere Gelegenheit für Sponsoren, die einmalig oder dauerhaft dieses Projekt unterstützen wollen.

Die Kinder brauchen uns, besonders wenn sie krank sind!